Bild Wohin warum Kategorie * Ort Bundesland id
Hamburg Elbphilharmonie (2016),
weltweit einzigartiges 110 m hohes Konzerthaus
mit angeblich unübertroffener Akustik, ein spektakuläres Meisterwerk moderner Architektur von HERZOG & de MEURON. Grandiose Aussicht auf der rundum begehbaren Plaza in 38 m Höhe. Der Große Saal ist mit Stahlfederpaketen schalltechnisch vollständig vom Gesamtgebäude entkoppelt.
Sonstiger Bau 7* Hamburg Hamburg 305
Hamburg Miniatur Wunderland (2001),
die größte Eisenbahnmodellanlage der Welt
mit derzeit (2018) neun Landschaften auf 7000 qm Fläche, u.a. die Alpen, Skandinavien (wo Frachter und Kreuzfahrtschiffe durch 30.000 Liter Wasser fahren), Amerika (Grand Canyon, Las Vegas, Rocky Mountains, Everglades), Schweiz und natürlich Hamburg. Absoluter Besuchermagnet!
Techn. Attraktion 6*

Hamburg Hamburg 306
Hamburg Speicherstadt und Chilehaus, Welterbe,
größtes zusammenhängendes Speicherensemble der Welt
(1883 -1927). Die Lagerhäuser in Backsteinarchitektur sind auf tausenden Eichenpfählen gegründet und haben jeweils auf der einen Seite Anbindung ans Wasser (Fleet) und auf der anderen Seite an die Straße. Das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus (1924) war das erste reine Büroviertel in Kontinentaleuropa.
Sonstiger Bau 6* Hamburg Hamburg 307
Hamburg in Planten un Blomen Wasserlichtkonzert (1938/1973),
einzigartige und spektakuläre, fast nur Einheimischen bekannte, live gespielte "Wasserlichtorgel"
im Parksee. Synchron zur Musik „vom Band“ setzen jeweils zwei Künstler die Arrangements um: Einer steuert Höhe und Richtung der Wasserfontänen über die Regler, der andere die 762 Scheinwerfer unterschiedlicher Farben über das „Lichtklavier“ mit 95 weißen Tasten. (Renovierung ab 2018)
Sonstige Attrakion 5*
Hamburg Hamburg 757
Hamburg St. Pauli Landungsbrücken (1839),
eine etwa 950 m lange schwimmende Anlegestelle
, 1907-1909 in einen Wasserbahnhof umgebaut. Heute beliebte Touristenattraktion. Hier kann man fast rund um die Uhr ein- und ausfahrenden Hafenrundfahrtschiffen und Barkassen sowie Hafenfähren und Passagierschiffen bei ihrem Treiben zuschauen, denn nur von hier kann man zu den gegenüberliegenden Musicalzelten gelangen.
Sonstiger Bau 3* Hamburg Hamburg 758
Hamburg Flutschutz-Promenade an den Landungsbrücken (2018),
eine gelungene Architektur-Kombination von Hochwasserschutz und Hafenpromenade aus dem Hause Zaha HADID
, mit eingebauten Parkgaragen und Stahltoren zum Schließen vor einer Sturmflut. Typisch sind die geschwungenen "Sitzstufen", quasi "überdimensionierte Sofas" fürs Beobachten des Stadtlebens bzw. Hafengeschehens. Abends mit spektakulärer Beleuchtung!
Sonstiger Bau 3*


Hamburg Hamburg 759
Hamburg KomponistenQuartier
ein einzigartiger Ort für die hanseatischen Musiklandschaft
. In historisch rekonstruierten Bürger- und Kaufmannshäusern wird die Musikgeschichte der Stadt wieder lebendig: Brahms-Museum (1971), das weltweit einzige Telemann-Museum (2011), Museen für Carl Philipp Emanuel Bach- und Johann Adolf Hasse (2015). Weitere Ausstellungen für Mendelssohn und Mahler sind in Planung.
Sonstige Attrakion 3* Hamburg Hamburg 760
Hamburg Mahnmal Hannoverscher Bahnhof (2017),
Gedenkstätte für die über 8000 Juden, Sinti und Roma aus Hamburg und Norddeutschland, die von dort während des 2. Weltkriegs in die Ghettos und Vernichtungslager verschleppt wurden. Bei dem Umbau des Bahnhofsgeländes in den "Lhosepark" ließ man den Bahnsteig 2 mit zugehörigen Gleisen übrig und gestaltete die Verbindung zum ehemaligen Bahnhofsvorplatz (Lohseplatz) als eindrucksvolle "Fuge" neu.
Denkmal/Skulptur 3*
Hamburg Hamburg 761
Hamburg Michel (1912),
das bekannteste Wahrzeichen der Hansestadt mit ingesamt fünf Orgeln (Mittagskonzerte!), einer eindrucksvollen Krypta und einer fabelhaften Aussicht
. DIe Plattform auf 83 m Höhe (452 Stufen) ist auch mit Lift erreichbar. Als landesweit einzigartig gilt der 300 Jahre alte Turmbläserbrauch, wo zu festen Zeiten ein Trompetenbläser einen Choral in alle vier Himmelsrichtungen erklingen lässt.
Sakralbau 5*
Hamburg Hamburg 762
Hamburg Mahnmal Nikolaiturm
zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zwischen 1933 und 1945
. Von der ehemaligen, 1943 während der Luftangriffe zerstörten Hauptkirche wurden nach dem Kriege nur der 147 m hohe Turm und ein Teil der Außenmauern des Mittelschiffes restauriert. Ein gläserner Lift ermöglicht die Auffahrt auf die Plattform in 76 m Höhe mit fantastischer Aussicht. Seit 1993 bietet eines der größten Glockenspiele Deutschlands kostenlose Livekonzerte.
Denkmal/Skulptur 4* Hamburg Hamburg 763